Über uns

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Plauen e.V.


Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) wurde im Jahr 1919 von Marie Juchacz ins Leben gerufen und kämpft seither mit Engagement und professioneller Dienstleistung für eine sozial gerechte Gesellschaft und setzt sich für die Ausgestaltung und Fortentwicklung unseres sozialen Rechtsstaates ein.

1991 als gemeinnütziger Verein gegründet, hat sich bis heute aus der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Plauen e.V. ein starker, an den Leitgedanken der deutschlandweit agierenden  Arbeiterwohlfahrt orientierter Verband entwickelt, der zu den Spitzenverbänden der freien Wohlfahrtspflege gehört. Nicht nur fachlich werden wir dabei vom AWO Bundesverband e. V. sowie vom AWO Landesverband Sachsen e.V. unterstützt. Der Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt Plauen e. V. setzt sich aus  den Ortsvereinen Plauen und Jößnitz zusammen.

Wir möchten durch unsere tägliche Arbeit besonders sozial Schwache unterstützen, ihr Leben eigenständig und verantwortlich zu gestalten sowie den Jüngsten unserer Gesellschaft aber auch älteren, hilfebedürftigen Bürgern durch vielfältige  Angebote und Dienste helfen. Dabei vereinen unsere haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen durch ihr Handeln soziale Dienstleistungen und ehrenamtliches Engagement. Unser Kreisverband ist vorrangig in Plauen tätig, engagiert sich aber auch durch die Arbeit besonders in den Kindertagesstätten in Weischlitz, Jocketa und in Chrieschwitz.
 
Da die Menschen immer älter werden,  benötigen besonders sie verstärkt unsere Hilfe und Unterstützung. Das tun wir in unserer Senioren-Wohnanlage Am Wartberg, zu der zwei Pflegeeinrichtungen und zwei Wohnblöcke mit seniorenorientiertem Wohnen gehören, und in den Seniorentreffs. Hier betreuen wir mittlerweile 160 Senioren stationär und 100 Senioren ambulant.

Genauso wichtig  wie die Seniorenarbeit ist die Förderung von Kindern und Jugendlichen. Erfahrene Sozialpädagogen betreuen Kinder und Jugendliche im Kinder- und Jugendhaus in der Straßberger Straße in einer Wohngruppe und in der familientherapeutischen Tagesgruppe. In den vier Kindertagesstätten, die sich in unserer Trägerschaft befinden, spielen und lernen  über 500  Kinder, gemeinsam mit Kindern mit Behinderung, bereits im Alter von wenigen Monaten bis ins Hortalter.

Ein weiteres wichtiges Betätigungsfeld unseres Kreisverbandes ist die  Beratungsstelle für Schwangerschaft und Schwangerschaftskonflikte. Hier bieten wir den Betroffenen kostenlose Hilfe und Unterstützung an.

Bei all unseren Aufgaben hilft uns ein einheitliches Qualitätsmanagementsystem  dabei, die Zusammengehörigkeit der unterschiedlichen Dienstleistungen hervorzuheben. Es unterstützt uns bei der Sicherung der Qualität unserer täglichen Arbeit und dient als Eigenkontrollinstrument mit hoher Akteptanz.